EZ 28. Juli 2009: Ab heute lockt das Kino auf der Burg


Sie sind hier: EsslingenKino auf der Burg2009EZ 28.7.2009: Kino lockt


Vor einmaliger Kulisse geht es heute Abend wieder los: Zum 17. Mal lockt das Kino auf der Burg die Cineasten auf den inneren Burghof zum Filme-Gucken unter freiem Himmel. Den Anfang macht die französische Erfolgskomödie „Willkommen bei den Sch‘tis“, die regionale Vorurteile witzig ad absurdum führt. Der Film startet um 22 Uhr. Davor gibt es aber - das gehört zur Tradition des Kinos auf der Burg - Livemusik und einen Kurzfilm. Musikalisch macht die Göppinger Coverband Bandbreite ihrem Namen alle Ehre und gibt Evergreens der vergangenen Jahrzehnte zum Besten. Im Anschluss läuft der Sechs-Minuten-Streifen „Kwiz“. Den morgigen Abend hat sich die Stadt Esslingen für ihre Ehrenamtlichen reserviert. Tags darauf läuft „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ mit Brad Pitt in der Hauptrolle. Beginn: 21.30 Uhr. Zum Familienabend lädt der Veranstalter, das Kommunale Kino, am Freitag, 31. Juli, mit dem Animationsfilm „Kung Fu Panda“. Zuvor läuft der Kurzfilm „Goodbye to the normals“. Bereits um 16 Uhr startet bei freiem Eintritt das Hörspiel-Programm in Zusammenarbeit mit dem Buchladen Provinzbuch. „Molli Mogel - Verrate nichts, kleine Zauberin“ von Nele Moost ist empfohlen für Kinder ab fünf.

Kult und schwere Kost

Am Samstag, 1. August, heißt es: „C‘est la vie - So sind wir, so ist das Leben“. Als Kurzfilm gibt es „Der Hahn ist tot“ zu sehen - mittlerweile Kult beim Kino auf der Burg. Mit schwerer Kost geht es am Sonntag, 2. August, weiter. David Kross spielt an der Seite von Kate Winslet „Der Vorleser“. Die Komödie „Sunshine Cleaning“ ist am 4. August zu sehen, tags darauf gibt es mit „Australia“ ein Leinwandepos mit schönen Landschaften. Den Abräumer schlechthin bei der diesjährigen Oscar-Verleihung, „Slumdog Millionär“, haben die Veranstalter für Donnerstag, 6. August, ausgewählt. Weiter geht es am 7. August mit der Musik-Komödie „Mamma Mia“. Den Abschluss macht am 8. August die griechische Krimi-Komödie „Kleine Verbrechen“.

Der Eintritt kostet acht, ermäßigt fünf Euro. Das ausführliche Programm ist im Internet zu finden.

http://www.koki-es.de

Eßlinger Zeitung 28.7.2009