EZ 1. Juli 2009: 28. Juli - 8. August Kino auf der Burg


Sie sind hier: EsslingenKino auf der Burg2009EZ 1.7.2009: Auf der Burg


Mix aus Hollywood, Literatur und Arthaus

Nicht einfach nur die Blockbuster des vergangenen Jahres zu zeigen, ist schon immer das Credo der Macher des „Kino auf der Burg” gewesen. Nach dem die beliebte Freiluftveranstaltung im Vorjahr unter dem Namen „Wir lieben Kino Open-Air auf der Burg” firmierte, heißt es nun vom 28. Juli bis zum 8. August Sony Ericsson Kino auf der Esslinger Burg . Aber aller Verwirrung zum Trotz: Das Filmprogramm sucht mit einer ansprechenden Mischung aus Hollywood-Starkino, anspruchsvollen Literaturverfilmungen, einem Familien-Animationsfilm und kleinen Juwelen des Arthaus-Kinos, wie immer seinesgleichen. An jedem Abend stimmt eine andere Live-Band auf den Film ein. Das Spektrum reicht hierbei von der Mona Suzann Band (Fusionjazz mit deutschen Texten) über Stimmung machende Coverbands, eine Marching Band, ein Programm bestehend aus traditionellen und modernen Tänzen aus Indien, Didgeridoo-Klängen und griechischer (Rock-)Musik bis hin zur Musik-Comedy. Eine weitere Besonderheit des Kinos auf der Burg ist der täglich wechselnde Kurzfilm, wobei auch 2009 der „interaktive“ Kult-Kurzfilm „Der Hahn ist tot” (1. August) ebenso wenig fehlt, wie der Oscar-gekrönte deutsche Kurzfilm „Spielzeugland” (2. August).

Den Auftakt macht am Di., 28. 7., die Culture-Clash-Komödie Willkommen bei den Sch‘tis , davor sorgt die Göppinger Coverband Bandbreite für Stimmung. Weiter geht es mit dem Südstaatenepos Der seltsame Fall des Benjamin Button (30. 7.), und dem animierten Familienfilm Kung Fu Panda (31. 7.). An diesem Tag gibt es von 19 bis 20.30 Uhr auch einige kostenlose Mitmachaktionen für Kinder. Nahtlos weiter geht es mit dem Familienfilm aus Frankreich C‘est La Vie - So sind wir, so ist das Leben (1. 8.). Es folgt die Verfilmung von Bernhard Schlinks Der Vorleser mit Oscargewinnerin Kate Winslet und dem deutschen Shootingstar David Kross (2. 8.) Sunshine Cleaning am Sa., 4. 8., ist ein ein echtes kleines Kinojuwel. Die feinfühlige und unterhaltsame amerikanische Independent-(Tragi-)Komödie ist mit einer wohl dosierten Portion schwarzen Humors garniert. Nach dem Leinwand-Epos Australia mit dem „Sexiest Man Alive” Hugh Jackman und Nicole Kidman (5. 8.) läuft die vielfach oscar-prämierte Low-Budget-Produktion Slumdog Millionär (6. 8.). Den Abschluss machen Mamma Mia! (7. 8.) sowie die deutsch-griechische Komödie Kleine Verbrechen (8. 8).

Ein Teil des Platzes ist bestuhlt, obendrein steht wie gewohnt die große Liegewiese zu Verfügung. Einlass und Kassenöffnung ist jeweils ab 19 Uhr, das Live-Musikprogramm beginnt gegen 20.15 Uhr und Filmstart ist - abhängig von der Filmlänge - um 21.45 oder 22 Uhr.

Open Air-Kino das seinesgleichen sucht: Ab Ende Juli wieder auf der Burg

Quelle: Eßlinger Zeitung 1.7.2009