EZ 4. August 2007: Paradiesvögel stöckeln durch den Reisregen


Sie sind hier: EsslingenKino auf der Burg2007EZ 4.8.2007: Paradiesvögel stöckeln durch den Reisregen


„Rocky Horror Picture Show“ sorgt für ein schrilles Mitmach-Happening im Kino auf der Burg

Von Alexander Maier

Viele haben ihn schon Dutzende Male gesehen, manche können inzwischen jeden Dialog auswendig mitsprechen. Doch so stimmungsvoll, unterhaltsam, mitreißend und begeisternd wie auf der Esslinger Burg war Jim Sharmans Science-Fiction-Musical-Parodie „Rocky Horror Picture Show“ wohl noch nie zu sehen. Zum 15-jährigen Bestehen des Open-Air-Filmfestivals hatte sich das Team des Kommunalen Kinos selbst das schönste Geschenk gemacht und das interaktive Kult-Kinoereignis auf die Burg gebracht. Und wie immer, wenn die „RHPS“ zu sehen ist, waren die Paradiesvögel nicht weit.„Wir empfehlen Ihnen, an diesem Abend eher etwas robustere Kleidung anzulegen“, hatten die Veranstalter ihrem Publikum in weiser Voraussicht mit auf den Weg gegeben. Denn wenn die „Rocky Horror Picture Show“ über die Leinwand flimmert, regnet es Reiskörner und Klopapierrollen, flackern Wunderkerzen, und immer wieder geht ein Nieselregen aus unzähligen Wasserpistolen nieder, wenn die Hardcore-Fans ihren Helden auf der Leinwand nacheifern. Und wer es besonders stilecht haben möchte, legt sich auch noch das passende Outfit zu: Gehrock und Gespensterteint wie das Faktotum Riff Raff, Stöckelschuhe, Mieder und Flitterfummel wie der exaltierte Doktor Frank N. Furter oder Strapse und Netzstrümpfe wie das freizügige Hausmädchen Magenta. Entsprechend schillernd war das Völkchen, das sich auf der Esslinger Burg tummelte. Da wurde vor historischer Kulisse gesungen, gefeiert, getanzt und gejuxt - und als tausend Feuerzeuge den spießigen Filmhelden Brad und Janet den Weg zum Geisterschloss wiesen, hatten viele Fans Gänsehautfeeling.

Quelle: Eßlinger Zeitung 4.8.2007