EZ 4.8.2004: Finale voller Höhepunkte


Sie sind hier: EsslingenKino auf der Burg2004Presseartikel


Finale voller Höhepunkte

Esslingen (adi) - Die erste Runde im "Kino auf der Burg" ist gelaufen, doch sein Pulver hat Esslingens Kommunales Kino noch lange nicht verschossen. Nun wird im Filmpalast unter dem Sternenzelt die zweite Runde eingeläutet - und auch die hat es in sich. Hier das Programm der zweiten Open-Air-Kino-Woche auf Esslingens Höhen.

Den Anfang macht heute, Mittwoch, Lars Büchels Überraschungserfolg "Erbsen auf halb 6" - ein wunderschön fotografierter, anrührender Film, der von der irrwitzigen Reise zweier blinder junger Menschen zu sich selbst erzählt und dabei vorzüglich die Balance zwischen Road-Movie, Liebesgeschichte und Tragikomödie hält. Filmbeginn ist um 22 Uhr, davor läuft Christian Ditters Kurzfilm "Verzaubert". Und bereits ab 20.30 Uhr spielt die Band "Carnival of Souls" Rock der Siebziger und Balladen.

Wie geschaffen für die Großleinwand ist Sönke Wortmanns aufwändig inszenierter Film "Das Wunder von Bern", bei dem am morgigen Donnerstag ab 21.45 Uhr nicht nur Fußballfans auf ihre Kosten kommen: Wortmann erzählt eindrucksvoll die Geschichte des deutschen WM-Sieges 1954 und verpackt das sportliche Ereignis, das zur Initialzündung für eine ganze Nation wurde, in eine sehr persönliche Geschichte voller Zeitkolorit. Davor läuft der kunterbunte Animationsfilm "Die Helden von Bern" - unterlegt mit Herbert Zimmermanns legendärem Originalkommentar, werden die entscheidenden Szenen des WM-Finales von Bern mit Legofigürchen nachgestellt. Bereits ab 20.15 Uhr bestreiten "The Voice Cords" das musikalische Vorprogramm.

Am Freitag, 6. August, gibt es ab 22 Uhr ein Wiedersehen mit Leinwand-Legende Omar Sharif, der in Francois Dupeyrons Drama "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" im Paris der sechziger Jahre einem Jungen beim Erwachsenwerden beisteht. Zuvor läuft Christoph Brunners Kurzfilm "Das Leben des C. Brunner". Das Vorprogramm bestreitet ab 20.30 Uhr die Gruppe "Lost in Venice" mit gitarrenbetontem Alternative-Pop.

Und zum Finale im "Kino auf der Burg 2004" kommen am Samstag, 7. August, die Fantasy-Fans auf ihre Kosten, wenn bereits ab 21.15 Uhr mit "Die Rückkehr des Königs" der dritte Teil von Peter Jacksons vielfach preisgekrönter, opulent in Szene gesetzter "Herr der Ringe"-Trilogie läuft - ein filmisches Meisterwerk, das J. R. R. Tolkiens legendäre Buchvorlage in monumentale Bilder umsetzt. Bereits ab 20 Uhr ist Partyspaß auf der Esslinger Burg angesagt, wenn die Gruppe "Fasten seatbelts" das Kinopublikum mit Classic-Rock begeistert.