EZ 28.7.2004: Mit Harry Piel und Frodo unterm Sternenhimmel träumen


Sie sind hier: EsslingenKino auf der Burg2004Presseartikel


Mit Harry Piel und Frodo unterm Sternenhimmel träumen

ESSLINGEN: Das Programm des Open-Air-Kinos auf der Burg im Überblick - Filmgenuss und Live-Musik

(gw) - Ob deutscher Kassenschlager, Hollywood-Hit oder ambitionierte Produktion - das Kommunale Kino präsentiert auf der Esslinger Burg ein sehenswertes Programm.

Am heutigen Mittwoch heißt es ab 21.45 Uhr "Tatsächlich...Liebe", wenn Stars wie Hugh Grant, Liam Neeson, Colin Firth und Emma Thompson in zehn verwobenen Liebesgeschichten ihr Glück suchen. Mit "Wünsch dir was" lockt im Vorfilm eine nicht ganz uneigennützige Schutzengelin, bereits ab 20.15 Uhr gibt sich die Gruppe "HipSticks" musikalisch cool und funky.

Durchschnittsfrauen spielen am Donnerstag, 29. Juli, ab 22 Uhr frech, emanzipiert und charmant jede an die Wand: "Kalender Girls" ist eine britische Komödie um patente Damen, die sich für einen guten Zweck nackt fotografieren lassen. Der Vorfilm "Blitz Blank" ist ein Kabinettstückchen um ein US-Ehepaar. Mit temperamentvollen Traditionals aus Osteuropa sorgt ab 20.30 Uhr Rószák für Stimmung.

Am Freitag, 30. Juli, ab 21.45 Uhr zeigen ältere Herrschaften, dass sie es auch faustdick hinter den Ohren haben: Jack Nicholson und Diane Keaton brillieren in "Was das Herz begehrt". Im Vorfilm "eMail-Express" gerät eine intime Nachricht auf der Datenautobahn auf Abwege. Ab 20.15 Uhr spielen Soma live ihre eigenwillige Interpretation von Jazz, Soul und Funk.

Einen Herzenswunsch erfüllen sich die Kinoleute am Samstag, 31. Juli, und präsentieren ab 22 Uhr den Stummfilm "Was ist los im Zirkus Beely?" aus dem Jahr 1927, live begleitet vom "Münchner FilmEnsemble". Zur Einstimmung findet in dem köstlichen Zeichentrickstreifen "The Shark & the Piano" ein Haifisch ein Klavier. Bereits ab 20.30 Uhr spielt das Banana Jazz Trio stimmungsvolle Jazzstandards, Bossa Novas und Balladen.

"Whale Rider" ist am Sonntag, 1. August, ab 22 Uhr zu sehen: Das emanzipierte Maori-Mädchen Pai, das die Gesänge der Wale hören kann, will sich seinem Großvater beweisen. Als Appetithappen läuft Zoltan Spirandellis Klassiker "Der Hahn ist tot", bereits ab 20.30 Uhr spielen das Joe Fagan Trio und featuring Angelika Angelize Bastians ab 20.30 Uhr "Movietunes".

"Erbsen auf halb 6" ist ein wunderschön fotografierter Film über eine irrwitzige Reise zweier blinder junger Menschen zu sich selbst - am Mittwoch, 4. August, ab 22 Uhr zu sehen, davor läuft der Kurzfilm "Verzaubert". Ab 20.30 Uhr spielen die Carnival of Souls Rock der Siebziger und Balladen.

Wie geschaffen für die Großleinwand ist "Das Wunder von Bern", bei dem am Donnerstag, 5. August, ab 21.45 Uhr nicht nur Fußballfans auf ihre Kosten kommen. Davor läuft der kunterbuinte Legofigürchen-Film "Die Helden von Bern". Bereits ab 20.15 Uhr bestreiten "The Voice Cords" das musikalische Vorprogramm.

Am Freitag, 6. August, ab 22 Uhr gibt es ein Wiedersehen mit Omar Sharif, der in "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" im Paris der sechziger Jahre einem Jungen beim Erwachsenwerden beisteht, vorher läuft der Kurzfilm "Das Leben des C. Brunner". Das Vorprogramm bestreitet ab 20.30 Uhr die Gruppe "Lost in Venice".

Und ganz zum Schluss kommen am Samstag, 7. August, die Fantasy-Fans auf ihre Kosten, wenn bereits ab 21.15 Uhr mit "Die Rückkehr des Königs" Teil drei der "Herr der Ringe"-Trilogie auf der Esslinger Burg läuft. Ab 20 Uhr heißt es "Fasten seatbelts" mit Classic-Rock.

Quelle: Eßlinger Zeitung vom 27.7.2004