Esslinger Zeitung 29.7.2003


Sie sind hier: EsslingenKino auf der Burg2003


Esslinger Zeitung 29.7.2003

Nur Petrus kann Filmgenuss trüben

ESSLINGEN: 7000 Besucher im "Kino auf der Burg" - EZ verlost heute Karten

Von Gaby Weiß

Die erste Runde im "Kino auf der Burg" ist gelaufen, und obwohl nach fünf Abenden bereits 7000 Besucher gezählt wurden, ist man im Kommunalen Kino nicht völlig zufrieden: Die Filmauswahl ist klasse, die Organisation klappt, die Stimmung stimmt und das Publikum ist begeistert - nur Petrus machte wieder mal den Spielverderber.

Zwei der fünf Abende blieben hinter den Erwartungen zurück, weil das Wetter wenig Lust auf Filmgenuss im Freien machte. Doch die Festivalmacher halten sich nicht mit Lamentieren auf, denn in dieser Woche stehen vier weitere Abende auf dem Programm. Die EZ verlost heute wieder Freikarten.

Wolfgang Trostorf, der Geschäftsführer des Kommunalen Kinos, resümiert nach den ersten fünf Abenden: "Das war ein ziemliches Auf und Ab. Wir hatten am Mittwoch volles Haus und eine wunderbare Eröffnung, die uns gezeigt hat, dass die Leute wissen, dass es uns gibt. Das war nicht selbstverständlich, weil manche nach der Absage des Burgfestes geglaubt hatten, auch das 'Kino auf der Burg' werde ausfallen. Schade, dass uns das Wetter zweimal einen Strich durch die Rechnung gemacht hat."

Dabei hätten Filme wie am vergangenen Donnerstag, "About a Boy", und am Sonntag die zauberhafte Produktion "Solino" volles Haus verdient gehabt. Dafür war der Stummfilm am Freitag nicht nur künstlerisch ein Hit, sondern mit rund 700 Gästen für eine Cineasten-Veranstaltung auch erfreulich gut besucht. Und am Samstag strömten die Massen zu "Frida", der wundervollen Filmbiografie der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo. "Da sieht man, wie wichtig die Witterung ist", sagt Trostorf. "Wieder war wunderbares Wetter, es war total voll, wir mussten zum Glück keinen heimschicken und die Stimmung war riesig."

Und so soll es weitergehen, damit die Besucherzahlen des "Kinos auf der Burg", das von der Volksbank Esslingen unterstützt wird, nach oben schießen. "Immerhin haben wir den Spitzenreiter noch vor uns", meint Trostorf und denkt dabei an Wolfgang Beckers Komödie "Good Bye, Lenin!", die gleich zweimal läuft: Heute, Mittwoch, am "Tag des Ehrenamtes", an dem die Stadt engagierte Bürger mit exklusivem Filmgenuss belohnt - die geschlossene Veranstaltung ist total ausgebucht, kein einziges Ticket ist mehr zu haben. Doch zum Trost gibt es für den Rest der Welt "Good Bye, Lenin!" am Donnerstag, 31. Juli, in einer öffentlichen Vorstellung gleich nochmal: Ab 20.15 Uhr präsentiert die großartige Live-Band "Jefferson's Club" Rock-Klassiker der 60er Jahre im kubanischen Stil, ab 21.45 Uhr läuft Beckers Erfolgskomödie. Am Freitag, 1. August, geht es um 20.30 Uhr weiter mit Live-Musik der Gruppe "Fivenmo", ab 22 Uhr läuft "Kick it like Beckham" - "ein typischer Programmkinofilm, auf den wir uns besonders freuen", sagt Trostorf. Und zum Finale kommt am Samstag, 2. August, Hollywood zum Zuge mit der reizenden Komödie "Ein Chef zum Verlieben" - ehe dieser Kinoerfolg mit Sandra Bullock und Hugh Grant ab 22 Uhr läuft, spielt ab 20.30 Uhr die Gruppe "Solarstar".

Das Kommunale Kino ist gerüstet für eine erfolgreiche zweite Runde, und die Gastronomie auf der Burg ist es nach Trostorfs Einschätzung ebenfalls: "Die Bewirtung funktioniert wunderbar. Gegenüber dem Konzert mit Steve Winwood wurde alles massiv ausgebaut. Klar, dass es auch mal Schlangen gibt, wenn mehr als 2000 Leute auf der Burg sind und alle kurz vor Filmbeginn etwas trinken wollen. Aber die Gastronomen haben getan, was sie können." Nun muss nur noch Petrus mitspielen. Und wenn der sich weiter zickig zeigt? "Wir hoffen, dass wir die alljährliche kalte Dusche hinter uns haben", schmunzelt Organisatorin Sibylle Tejkl. "Und wenn es trotzdem gießt, hat der Sonntag gezeigt, dass man auch bei Regen viel Spaß haben kann."

Den sollen auch die EZ-Leser haben. Deshalb verlost die Eßlinger Zeitung, die gemeinsam mit dem Kommunalen Kino zum Filmfestival auf die Burg einlädt, für Donnerstag bis Samstag jeweils fünfmal zwei Freikarten. Wenn Sie gewinnen wollen, rufen Sie heute, Mittwoch, zwischen 12.30 und 12.45 Uhr unter 07 11/93 10-345 an und nennen Sie den Titel des Films, der gleich zweimal auf der Burg läuft.

Quelle: Esslinger Zeitung, vom 29.7.2003